Fehleranalyse – Wie erkenne ich, wenn was falsch läuft ?

In diesem Artikel gehe ich ein bisschen mehr auf die Psychologie hinter dem Football Manager ein. Oftmals ist es gar kein Spiel gegen den Computer, gegen imaginäre Vereine oder Rivalen, sondern vor allem ein Spiel gegen uns selber. Es ist ein Spiel gegen die eigene Unfähigkeit, Fehler anzuerkennen, Dinge auszubessern und von vorne anzufangen.

Wer meine ausschweifende Argumentation jetzt zu fern der Dinge findet, muss meinen Hintergrund kennen: Ich habe vor wenigen Jahren noch exzessiv und auf semi-professioneller Ebene Starcraft gespielt. Hierbei ging es um die konstante Verbesserung und Selbstkritik. Oftmals gehörte man schon zu den guten Spielern, wenn man nicht immer die Schuld bei anderen gesucht hatte. Das gleiche Prinzip sehe ich häufig in der FM – Community.

In der heutigen Welt erwarten viele die Plug-and-Play-Taktik. Runterladen, reinstecken, läuft ! Ich bin ein großer Gegner dieser Vorgehensweise. Es sind mindestens 70 bis 80% das Entwickeln und Austüfteln der eigenen Strategie, welche den Spielspaß ausmachen. Rückschläge, die man im nächsten Spiel durch eine kluge Änderung an der eigenen Taktik ausbügelt, sind umso befriedigender. Deswegen vorab mein Appell: Macht euch selber Gedanken, bastelt eure eigene Taktik. Wie das funktioniert zeige ich in meiner anderen Serie über das 4-2-3-1, wobei ich dort bei weitem nicht so in die Tiefe gehe, was die Denkprozesse angeht, wie eine Taktik überhaupt entsteht. Eine Idee für den nächsten Artikel…

Die 5 Warums?

In Japan, genauer gesagt bei Toyota hatte man vor geraumer Zeit das 5xWhy – System eingeführt. Es sollte helfen, Fehler im Ablauf der Maschinerie herauszufinden und deren Ursachen zu beseitigen. Das Prinzip ist einfach: Sagen wir eine Maschine fällt immer bei einem Produktionsschritt aus, so ist die 1. Frage:

Warum fällt die Maschine aus ? -> Sie fällt aus, weil Ersatzteil A defekt ist.

Warum ? -> Weil es zu günstigeren Konditionen als vom Wettbewerber bestellt wurde.

Warum ? -> Weil wir alle lieber sparen als investieren wollen

Warum ? -> Weil unser Einkauf das Jahresziel erreichen muss

Warum ? -> Weil wir nie darüber gedacht hatten, ob das Jahresziel des Einkaufs unser Unternehmen mehr Geld bringt, als wie durchlaufende Maschinen ohne Wartungsbedarf

Was hat das mit FM zu tun ?

Ihr seht also, dass man in der einfachen „Warum“ – Frage, die sich quasi endlos spinnen lässt, nach 5 Durchläufen fast immer eine konkrete Lösungsmöglichkeit bietet. Nicht nur beim FM, sondern auch im Alltag – probiert es mal aus. Sagen wir, unsere neue Supertaktik „Plattmacher 1.0“ schiesst im Schnitt 3 Tore, lässt aber auch 3 zu.

Warum bekommen wir pro Spiel im Schnitt 3 Tore ? -> Weil unsere Defensive die Tore nicht verhindert

Warum ? -> Weil sie im Vergleich zu den anderen Mannschaftsteilen schlechter besetzt ist

Warum ? -> Weil wir lieber den dritten Star-Offensivspieler kaufen wollten, als den routinierten Alt-Verteidiger

Warum ? -> Weil Tore mehr Spaß machen als solide Defensive

Warum ? -> Unsere Taktik war falsch ausbalanciert und zu sehr aufs Tore machen versteift, was wir jetzt ändern werden

Auf unsere Taktik übertragen, haben wir direkt mehrere Erkenntnisse herausgezogen:

  • Fakt 1: Unsere Transferausgaben waren ungleichmäßig verteilt
  • Fakt 2: Wir haben die Offensive zu sehr betont, anstatt die Defensive zu verstärken
  • Fakt 3: Unsere Formation bedarf Überarbeitung, gegebenfalls eine grundsätzlich defensivere Ausrichtung oder einen zusätzlichen, defensiven Spieler mehr
  • Fakt 4: Wir müssen unseren Gedankenansatz ändern und die Defensive mehr zu schätzen wissen, auch in zukünftigen Denkprozessen

Probiert es einfach mal aus ! Erkundet eure eigene Fähigkeit zur Selbstkritik. Denkt lieber zwei mal nach, bevor ihr sagt dass das Spiel kaputt oder die Matchengine Schuld ist. Oftmals sind wir und unsere Denkweise der Fehler im System, aber das Schöne ist: Wir können auch gleichzeitig die Lösung sein. Der interessanteste Aspekt am ganzen Spiel.

Die Hausaufgabe:

Haltet einfach mal nach einem Tor inne und analysiert den ganzen Vorlauf. Schaut euch die Spieler an. Erledigen sie ihre Aufgabe ? Wo sind Räume, die nicht sein sollen ? War ein Fehlpass die Ursache ? Ist vielleicht ein Spieler zu offensiv eingestellt ? Stellt euch selber Fragen und versucht diese zu beantworten ! Das W-System ist dabei eine tolle Hilfe, sich die richtigen Fragen selber zu stellen, ohne lange rumzuirren.


Ich hoffe ich konnte euch so eine etwas andere Denkweise heranbringen, die an die japanischen Traditionen angelehnt ist und seinen Schwerpunkt auf Selbstkritik, sowie dem Anstreben der Perfektion liegt.

Liked it? Take a second to support joeyBanana on Patreon!

3 Kommentare

  1. Meine Tochter ist gerade in der Warum-Phase, nur dass sie nicht schon nach dem fünften Mal aufhört 😉

    Starker Denkanstoß, den ich total unterschreiben kann. Der FM ist ein Spiel mit gewaltigem Frustpotenzial und immer wieder fasse ich ihn eine ganze Weile nicht an – aber Taktiken habe ich mir trotzdem noch nie runter geladen; da fehlt komplett der Reiz.

    Mittlerweile weiß ich sogar Entlassungen zu schätzen, weil ich früher oder später immer bei einem Verein gelandet bin, bei dem es dann wunderbar gepasst hat und alle Rädchen ineinander gegriffen haben.

  2. Hallo Joey,
    finde die Artikel und Analysen sehr gut. MAcht Spaß zu Lesen und gibt neue Denkansätze für den FM.

    Wenn man sich was wünschen darf :-),
    das Thema Spielanalyse – was läuft falsch – anhand Video.

    => Woran machst du fest, warum was/wer eine ander Spielerrolle bekommt, anders ausgerichtet wird, anders positionierst, andere Teamanweisungen-/Spieleranweisungen, andere Mentalitäten oder Einstellungen gibst.
    Glaube das geht nicht nur mir so und würde vielen FMler helfen, die (noch) nicht so die Fähigkeit haben Fehler zu erkennen und zielgeichtet abzustellen.

    greets
    Stefan

    • Hey Stefan, danke für die netten Worte. In Rahmen meiner Moneyball Serie werde ich mit Sicherheit demnächst meine Truppe mal umstellen. Vielleicht werde ich da aus der Reihe mal so ein Video produzieren. Oder mit meinem angefangenem Bochum Spielstand bei den anderen Guides. Ist aber notiert 🙂

1 Trackback / Pingback

  1. Stop it! Quicktipp zur Spielanalyse | FM.Zweierkette

Kommentar verfassen