Aggressives Kontern à la Joey – Mit Taktik Download

In meiner heutigen Taktikvorstellung nehme ich Bezug auf den Beitrag „Der perfekte Konter“. Es wurde schon in den Kommentaren nach einer Offenbarung der zugrunde liegenden Spielidee gefragt. Diesem Wunsch will ich jetzt natürlich gerne nachkommen. Bei dieser Strategie handelt es sich um ein 4-1-2-3, mit einer Triangel im Mittelfeld, deren Basis sich im DM in Form eines ZSm / DLP befindet. Die Spielidee sind schnelle, direkte Spielzüge ohne Ballbesitz zu verschwenden und sich zur Not körperbetont durchzusetzen, um in Ballbesitz zu gelangen bzw. den Gegner zu verunsichern oder aufzuhalten. Ich habe die Taktik mit Newcastle entwickelt. Aufgrund der harten Konkurrenz in der Premier League brauchte ich eine gute, stabile Taktik, die Konter produziert, ohne sich hinten reinzustellen, es ist also definitiv keine klassische, defensive Kontertaktik mit „Bus parken, Gegner kommen lassen“, sondern geht eher in Richtung Kloppsches Gegenpressing. Das kam dabei raus…

Spielidee
NewCKonterHeatmap

1. Solide Defensive mit aggressivem Pressing und körperbetontem Zweikampf
2. Schnelles Umschaltspiel mit riskanten Pässen und Kontern bei sich bietenden Möglichkeiten
3. Ansonsten Abwarten auf Öffnungen in der gegnerischen Defensive, mit rapiden Ballrotationen um die Abwehr zu destabilisieren

Wie in der Einleitung thematisiert, will ich keine klassische Zement – Taktik basteln, sondern mutig vorne stehen, den Gegner unter Druck setzen. Ich möchte den Ballbesitz nicht zelebrieren, aber auch nicht verschwenderisch damit umgehen. Stattdessen will ich schnelle Konter durch hartes, hohes Pressing forcieren oder Lücken schaffen um die vorhandene Schnelligkeit meiner Leute zu nutzen und so zum Abschluss zu kommen. Anstatt jedoch mich weit in der gegnerischen Hälfte dicht aufzustellen, beispielsweise mit einem starken Mann im offensiven Mittelfeld, wollte ich eine solide Basis mit zwei Spielern im zentralen und einem im defensiven Mittelfeld. Dadurch stehe ich dort viel kompakter und defensiv sicher. Mit zwei Spielmachern habe ich dazu die Möglichkeit hinten heraus, nach Abgaben auf meinen tiefstehenden Spielmacher direkt einen Konter nach Balleroberung in der Abwehr einzuleiten oder weiter vorne mit dem vorgerückten Spielmacher zum Beispiel über die Flügel, Halbstürmer plus Außenverteidiger, einen schnellen Angriff zu inszenieren. Das ermöglicht auch die Team – Instruktion die Verteidigung unter Druck zu setzen, welche bei Kontern meiner Meinung nach sehr wichtig ist, da sie zusätzliche Läufe und Anspielstationen kreiert.

Bei gutstehenden Gegnern, die eher schwächer sind, halte ich den Ballbesitz (Siehe Team-Instruktion für Details) und will selber das Spiel machen, basierend auf den sonstigen Anweisungen und Ideen für meine Mannschaft.

Spielerrollen und Aufgaben

NewCKonterTaktikUesicht2

Aufgrund des mir gegebenen Spielermaterials und der Spielidee entschied ich mich für die oben genannte Formation. Ich wollte keinen Mittelfeldspieler im OM haben, da ich, wie bereits thematisiert, durch die beiden ZMs und den DM dahinter eine sehr enge, zugeschnürte Mitte konstruieren wollte. Dafür nehme ich mehr Flankenbälle in Kauf, die ich als das geringere Übel sehe, als wie die hochkarätig besetzten, zentralen Positionen der Gegner.

Die klassische Viererkette mitsamt der offensiven Außenverteidiger, die durch ein Überlappen und schnelle, eigene Läufe die Abwehr des Gegners destabilisieren sollen. Im Mittelfeld übernimmt der ZSm /DLP vor der Viererkette die haltenden und gleichzeitig eröffnenden Aspekte, um Konter schnell einzuleiten. Als defensiver Hauptakteur der zentrale Mittelfeldspieler den wir nach unseren Vorstellungen mittels Instruktionen angepasst haben. Dieser Spieler muss hohe mentale Werte haben und das Spiel lesen können, damit er weiß, wann er einen Konter wie weit supporten kann und wann er hinten sein muss. Hoch anspruchsvolle Rolle.

Daneben dann der VoSm / AP der immer wieder nach vorne stößt und das Spiel auf die außen verlagern oder den genialen Pass spielen kann, wenn der tiefer stehende Spielmacher in der 1. Phase keinen Konter- oder Killerball produzieren konnte. Im Sturm steht eine falsche Neun, welche die vorhandenen Räume im OM ausfüllen kann und so gemeinsam mit dem vorgeschobenem Spielmacher im ZM für die kreativen Momente sorgt, aber eben nicht so weit aufgerückt vorm Sechzehner kampiert, sondern mit mehr Platz vor sich, für überlappende Läufe der Flügelverteidiger. Auf den Außen dann jeweils ein Flügelspieler und ein Halbstürmer, um asymmetrischen Druck über zwei Arten zu erzeugen. Der IZA / IF dabei klassisch über links, damit er mit seinem starken rechten Fuß das Tor suchen kann und der Flg / W über rechts um mit seinem starken rechten Fuß die Flanke zu spielen.

Mentalität und Dynamik

NewCKonterMD

Bei der Mentalität entschied ich mich für Kontrolle. Warum nun Kontrolle, wir wollen doch eine Konter – Taktik produzieren ? Richtig, aber ich finde die Konter – Mentalität überlässt dem Gegner zuviel vom Spiel und geht den einen oder anderen riskanteren Pass in der Spieleröffnung nicht ein. (Siehe den Beitrag von der FM.Zweierkette zur Mentalität, die Tabelle am Ende ist sehr hilfreich) Gerade hier kann ein Zuspiel auf den tief stehenden Spielmacher der Dosenöffner sein. In der Kontermentalität tendieren die IVs die Bälle auch mal blind nach vorn zu schlagen, anstatt den Kurzpass zu einem deutlich fähigeren Spieler zu wagen, da sie kein Risiko eingehen wollen. Das schlägt sich auch später in der Anweisung nieder, geduldiger spielen um die Mentalität etwas zu balancieren. Auf die Dynamik gehe ich nicht mehr groß ein. Ich möchte generell meine Offensiven weiter vorne und weniger mit der Abwehr beschäftigt sehen. Sehr hohes Pressing ist keine absolute Notwendigkeit, deswegen wähle ich dynamisch.

Team – Instruktionen

NewCKonterTI

Die Team – Instruktionen drehen sich hier vor allem aus einer Kombination der Mentalität und den Anweisungen, welche ich der Mannschaft mitgebe. Wie erwähnt, wende ich die Kontrolle – Mentalität als erste Stufe der offensiven, Mentalitäten an. Damit habe ich den Vorteil einer eher aggressiven Denkweise des Teams. Die Offensiven versuchen mit gezielten Pässen das Spiel zu öffnen, die Zuspiele aus der Abwehr hingegen fördern den Spielfluss. Mit der Anweisung geduldiger zu spielen, erhoffe ich mir einen geordneten Spielaufbau bzw. den Pass zum Spielmacher zu forcieren, anstatt dass jeder Mann den schnellen, langen Konter spielen will. Dem möchte ich auch durch die Anweisung des kurzen Passes entgegenwirken. Das sind alles „Gegenbalancierungen“ zur Mentalitäts-Einstellung, da bei Kontrolle häufig lange und direkte Bälle im offensiven Drittel gespielt werden. Stattdessen wünsche ich mir allgemein ein eher auf sicheren, kurzen Pässen basiertes Spiel um dann bei gegebener Möglichkeit den Konter, gerade über Pässe der Spielmacher, zu fahren, die die höchste kreative Freiheit genießen.

Und gegen Mannschaften die schwächer sind, kann man noch die Ball halten – Instruktion mit reingeben, um ein aggressives, zweikampfstarkes Ballbesitz – System zu spielen, analog zu meinem 4231. Bei der höheren Geschwindigkeit verweise ich ebenso auf das 4231, in dessen Beschreibung ich die Gedankengänge hinter einem schnellen Tempo erläutere, ebenso wie die des hohen Pressings, der Verhinderung von kurzen Abgaben, das hohe Stehen in Kombination mit der Abseitsfalle. In einem Satz: Geordneten Spielaufbau verhindern, Gegnern zu Fehlern zwingen, den Ball hoch gewinnen und schnell nach vorne bringen.

Die Anweisung härter in die Zweikämpfe zu gehen ist der Twist der Taktik, da man so auch als durchschnittliche Mannschaft dem Gegner die Butter von Brot nimmt und ihn demoralisiert. Aber passt auf gelbe Karten auf und balanciert das Ganze mit individuellen Anweisungen, sobald einer von euren Jungs gelb vorbelastet ist. Zum Schluss gebe ich den Spielern noch viele kreative Freiräume (Kreativ spielen, Freiräume nutzen), einfach um Löcher und Räume selbstständig zu finden und sich dort zu positionieren. Das ermöglicht auch den Außenverteidigern beispielsweise Vorstöße in den gegnerischen Sechzehner zu wagen, wenn dort eine Lücke entsteht, um so zum Abschluss zu kommen.

Erfolg

Die Taktik im Einsatz. Während ich in der Vorsaison noch Achter wurde gelang mir jetzt die vorübergehende Tabellenführung zur Winterpause, nach klugen Einkäufen und Tweaks an der Taktik.

Barclays Premier League_ Überblick ProfilLange Rede – Kurzer Link: Hier findet ihr die Taktik zum Download als eure Inspirationsquelle, mit meinen Variationen hinsichtlich Standards und Spieleranweisungen. Vor allem Letzteres müsstet ihr noch auf eure Truppe anpassen, um das Maximum rauszuholen. Es ist ein sehr durchdachtes und an vielen Ecken und Enden mit Gewichten und Gegengewichten versehenes System. Ich hoffe ihr könnt zumindest etwas Input rausholen, damit ihr seht, das Konter nicht gleich Konter ist und ihr mit einer Kombination von Team-Instruktionen und Mentalität eure Spieler in eine Richtung formen könnt. Viel Erfolg!

Download !

Liked it? Take a second to support joeyBanana on Patreon!

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen